© 2016 Motorsportclub Herrenberg e.V.

 

LKW- Fahrsicherheitsturnier
(Fahrturnier mit Nutzfahrzeugen)

Das Turnier des MSC Herrenberg fand am 22.04.2017 (ab 13 Uhr) und am 23.04.2017 (ab 9 Uhr) in
Herrenberg-Gültstein auf dem Betriebshof der Fa. St. Gobain Rigips, Kappstraße 70, statt.

Bei Fragen dazu senden Sie bitte eine Mail an post[at]msc-herrenberg.de
Die Siegerliste für das Turnier beim MSC Herrenberg finden Sie hier.

 

Um was geht es dabei ?

Beim Turniersport auf vier Rädern kommt es darauf an, einen Kompromiss zwischen fahrerischem Geschick und Fahrzeugbeherrschung einerseits und Geschwindigkeit andererseits zu finden. Diese Sportart ist eher bekannt durch Meisterschaften von PKW-Geschicklichkeitsturnieren.

Weniger bekannt ist in unserer Region das Geschicklichkeitsfahren mit LKW, Bus und Transportern. Hierbei kommen die „Dinosaurier der Straße“ zum Einsatz. Es ist ein Erlebnis für den Zuschauer, mitzuerleben, wie die Fahrer mit angespannter Mimik hinter dem Steuer versuchen, die gestellten Aufgaben auf Anhieb fehlerlos zu lösen.

Mit dem Fahrsicherheitsturnier für LKW und Bus will der MSC Herrenberg zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen und das Miteinander der Verkehrsteilnehmer fördern. Das Ziel ist, die praktischen und theoretischen Berufskenntnisse zu vertiefen sowie die Sicherheit und Kompetenz auszubauen.

Alljährlich werden die besten Fahrerinnen und Fahrer im sportlichen Wettkampf ermittelt, die dann im Endlauf zur Deutschen Meisterschaft den Sieger austragen. Die Besten können dann die Deutsche Nationalmannschaft unserer Bundesrepublik bei internationalen Wettbewerben und Weltmeisterschaften vertreten.

Präzision entscheidet

Beim LKW-Turnier kommt es in erster Linie auf die Geschicklichkeit an und die Präzision entscheidet, wer die meisten Punkte jeder gestellten Aufgabe auf sein Konto schreiben kann. Die motorsportliche Disziplin steht im Vordergrund, bei der es nicht auf die Geschwindigkeit ankommt. Die Beherrschung eines großen Fahrzeugs in jeder Situation ist gefragt, beim Rückwärtsfahren, beim Befahren enger Abstände, beim Öffnen eines Torbügels oder dem Befahren einer vorgegeben Spur oder Kontaktplatte.

Dies sind einige Beispiele aus dem Parcours, die bei jedem Veranstalter individuell aufgebaut sind.

  • dominosteine
  • hoehe
  • vorwaertskontakt

Das Turnier findet in verschiedenen Kategorien statt:

eingeteilt in fünf Klassen, je nach Führerschein:

Klasse A Solo Lkw über 7,5 t    (Fahrerlaubnis "C", "CE")

Klasse B Omnibus                   (Fahrerlaubnis "D" oder "DE" bzw. alte Klasse II)

Klasse C Sattelzug über 7,5 t   (Fahrerlaubnis "C", "CE")

Klasse K Solo Lkw bis 7,5 t      (nur mit Fahrerlaubnis "B" bzw. "BE" oder alte Klasse III - ohne Klasse II)

Klasse F Lieferwagen bis 3,5 t  (nur mit Fahrerlaubnis "B" bzw. "BE" oder alte Klasse III - ohne Klasse II)

                                            BF17 in Klasse F möglich

Teilnehmen kann jede/jeder, die/der für das entsprechende Fahrzeug einen gültigen Führerschein besitzt. Eine Lizenz ist nicht nötig.

Hier die Kurzbeschreibung als Flyer.

Informationen über vergangene Meisterschaften und Sieger lassen sich unter folgendem Link finden.
Als German Trucksport Team haben sich einige Fahrer zusammengefunden, hier geht es zur Homepage.

Sa 3. Jun: ganztags
LKW Turnier Uplengen
So 4. Jun: ganztags
LKW Turnier Uplengen
Fr 23. Jun: 18:30
Stammtisch im Schatten, Affstätt
Sa 24. Jun: ganztags
LKW Turnier Aurich
So 25. Jun: ganztags
LKW Turnier Aurich
So 25. Jun: 10:00
35. ADAC/ADS Jugendkartslalom