© Motorsportclub Herrenberg e.V.

 

Veteranen im MSC

Gäu-Veteranen Rallye

Vorschau: die 17. Gäu-Veteranen-Rallye findet am 2. August 2020 statt.
Die Ausschreibung ist in Arbeit und wird im Dezember 2019 hier veröffentlicht.

Ergebnisse der 16. Gäu-Veteranen-Rallye 2019:

Motorrad und Dreiräder

Automobile

Hier noch die Links zu ein paar Filmen, die Harald Pohl von der Rallye gedreht hat:

Start und Ziel:
https://youtu.be/APw5hZ__N8I

Aufnahmen in Gültstein:
https://youtu.be/Ilx2J6mXqO8

Aufnahmen in Mötzingen:
https://youtu.be/-Z42rMPueyA

Aufnahmen in Altheim:
https://youtu.be/OWbmnLIxiXw

Aufnahmen nochmal Mötzingen:
https://youtu.be/CbFNXl8aP2c

 

Hier die Ausschreibung zur 16. Gäu-Veteranen-Rallye des MSC Herrenberg am 2. Juni 2019 mit Start und Ziel bei der Mühle in Herrenberg-Gültstein, die dieses Jahr ganz im Zeichen des 1250-Jahr-Jubiläums von Gültstein stattfindet. 

Alle zwei Jahre veranstaltet der MSC Herrenberg die Gäu Veteranen Rallye, teilnahmeberechtigt sind ab 2019 Pkw und Motorräder bis Baujahr 1989.

In 2019 findet die Rallye in Kooperation mit dem beliebten Maico-Treffen statt.

Weitere Oldtimer-Veranstaltungen finden Sie hier.  

Informationen rund um das 1250-Jahr-Jubiläum von Gültstein finden Sie hier.

 

Durchführung der Veranstaltung

Start der Veteranen-Rallye
Start der Veteranen-Rallye

a) Start- und Zeitprüfung

Der Start erfolgt nach Start-Nr. in aufsteigender Reihenfolge. Die Fahrer haben sich 5 Minuten vor ihrer Startzeit mit dem Fahrzeug im Vorstartbereich einzufinden. Der Start erfolgt mit stehendem Motor. Innerhalb einer Minute ist der Motor in der vom Fahrzeughersteller vorgesehenen Weise in Gang zu setzen und eine kurze Fahrstrecke in einer bestimmten Zeit zu durchfahren.

b) Zuverlässigkeitsfahrt

Die Streckenlänge beträgt insgesamt ca. 110 km. Die Fahrroute ist dem Leistungsvermögen der Fahrzeuge angepasst.

c) Geschicklichkeitsprüfung

Sie erfolgt während der Zuverlässigkeitsfahrt und besteht aus mehreren Teilen/Aufgaben.

Wertung

Beschreibung
ein seltenes Kettenkrad

Sieger jeder Klasse ist der Fahrer, der nach dem Wettbewerb die wenigsten Strafpunkte erhalten hat. Bei Punktegleichheit entscheidet das Alter der Fahrzeuge. Bei den Wertungsprüfungen ist der Einsatz von elektronischen Messgeräten, technischen und/oder elektronischen Hilfsmitteln nicht erlaubt. Bei Verstoß werden 200 Strafpunkte vergeben. Das Auslassen einer Aufgabe wird mit jeweils 999 Strafpunkten gewertet.

Preise

Die Klassenbesten erhalten einen Preis. Ehrenpreise erhalten: die beste Dame, der/die älteste TeilnehmerIn, der/die jüngste TeilnehmerIn, das älteste Fahrzeug, der/die beste TeilnehmerIn mit Wohnsitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und der/die Tagesbeste. Ebenfalls einen Preis erhält der Club mit der meisten Beteiligung.

Beschreibung
ein altes Schätzchen ...

Weitere Details

Flyer/Ausschreibung zur Veteranen Rallye 2019  und das Nennformular - siehe oben

Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung der Funktionalität und zur statistischen Auswertung der Nutzung unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Sie können die anonymisierte Auswertung Ihrer Besuche jederzeit in unserer Datenschutzerklärung (Status des Besuchertracking) deaktivieren.