© 2018 Motorsportclub Herrenberg e.V.

 

Beitragsseiten

1982 meldete sich der Nachwuchs erfolgreicher Väter mit Bernd Eckenbach, Armin und Frank Hauger erst mal zu Wort im Moto-Cross. Deutscher Meister im Berg-Pokal-Rennen der Tourenwagen wurde wieder Roland Asch. Im Touristikbereich hatte man 50 Starter bei 300 Stern- und Zielfahrten. In vorderster Front Hanns Eckert und Martin Hocker, die 70 Fahrten im In- und Ausland bestritten.

Gründung einer Trial Jugendgruppe – der Nachwuchs kommt in Fahrt

1983 wurde eine Jugendgruppe im Trial Sport ins Leben gerufen. Mangels Übungsgelände in Herrenberg trainierte man beim MSC Falke Sulz. Roland Asch wurde Zweiter in der 2-Liter-Klasse der Tourenwagen beim Kampf um die Deutsche Rennsporttrophäe. Seinen größten Erfolg brachte er mit dem ersten Platz beim EM-Lauf „6 Stunden Nürburgring“ nach Hause. Vordere Plätze gab es durchweg für die Jugendfahrer Bernd Eckenbach, Armin und Frank Hauger im Moto-Cross. Dirk Pantle wurde im Trial Württ. Pokalsieger, TSG-Meister und Achter bei der Deutschen. Bei 15 Automobilturnieren konnten 36 Fahrerinnen und Fahrer des Clubs acht Mal die Meistbeteiligung erringen. 38 Fahrer und Fahrerinnen starteten bei 237 Stern- und Zielfahrten im In- und Ausland.

1984 hatte man den Tod des langjährigen Tourenleiters Helmut Hörrmann zu beklagen. Erstmals wurde vom MSC ein Lauf zur Deutschen Meisterschaft im Trialsport in Sulz veranstaltet. Ebenso richtete man einen Bundesendlauf im Automobilturniersport in Böblingen aus. Im Autorennsport gab es einen zweiten Platz bei der Deutschen Rundstrecken-Trophäe der Tourenwagen durch Roland Asch, Frank Zeller konnte im Moto-Cross die Württ. ADAC Meisterschaft in der Klasse bis 500 ccm erringen, Frank Hauger siegte bei der Südd. Moto-Cross-Jugendmeisterschaft. Wolfgang Pantle holte sich den Meistertitel der Württ. Senioren im Trial, schöne Erfolge hatten auch die weiteren jugendlichen Vertreter des Clubs durch Dirk Pantle, Peter und Frank Wurmbäck, Jörg Luginsland, Ralf Straßgütl, Steffen Bandow und Volker Zipperer zu vermelden.

Jörg Luginsland beim Stadtfest 1985

1985 war man mit dem MSC Falke Sulz Mitveranstalter bei Wertungsläufen zur Deutschen Meisterschaft im Fahrrad-Trial. Mit dem 21. Vier-Städte-Turnier lief die letzte Veranstaltung dieser Art mit Herrenberger Beteiligung aus. Mit Bernd Eckenbach und Frank Hauger stellte man zwei Deutsche Meister im Jugend-Moto-Cross. Im Autorennsport fuhr Roland Asch mit einem Ford Mustang auf Platz vier in der Deutschen Produktions-Wagen-Meisterschaft. Im Auto-Speedway belegte Erich Obermeyer Platz zwei bei der Deutschen Meisterschaft. Erwin Schmider beteiligte sich letztmals bei der Enduro-Geländemeisterschaft und belegte Platz zwei bei der Deutschen. Frank Zeller kam auf Platz vier beim OMK-Moto-Cross-Pokal. Bernd Eckenbach holte den Deutschen OMK-Jugendmeistertitel und Frank Hauger errang den gleichen Titel auf KS bis 80 ccm.

1986 war Auto-Speedway nunmehr auch ein Wettbewerb mit MSC Vertretern geworden, Erich Obermeyer holte einen ersten Platz bei der Württ. Meisterschaft und den zweiten Platz bei der Deutschen. Der Club stieg wieder in den Kart-Sport ein. Roland Asch nahm erstmals am Porsche 944 Turbo Cup teil und belegte auf Anhieb Platz vier. Frank Wurmbäck wurde Württ. Jugendmeister im Trial, Bernd Eckenbach errang die Deutsche Meisterschaft im Moto-Cross bis 125 ccm. Frank Hauger wurde Dritter bei der Deutschen Jugendmeisterschaft. Ingeborg Brunda konnte beim Automobilturnier den Kreismeistertitel einfahren.

Kartsport hält Einzug im MSC

Beschreibung
Roland Asch Sportler der Jahres 1987

1987 wurde Roland Asch zum „Sportler des Jahres“ in Herrenberg gekürt. Als Novum wartete der Club mit einer Oldtimer-Gruppe auf Motorrädern bei verschiedenen Veranstaltungen auf. Die Jugend mischte weiter bei verschiedenen Wettbewerben vorne mit. Mit 27 Vertreterinnen und Vertretern fuhr man bei Kart-Turnieren mit.

1988 tritt Dieter Fleck die Nachfolge von Sportleiter Uli Hopp an. Beim Automobilrennsport wird Roland Asch mit neun ersten Plätzen überlegener Sieger im Porsche 944 Turbo Cup und wurde auch noch Zweiter bei der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. Platz vier für Bernd Eckenbach bei der Deutschen im Moto-Cross, Platz zwei für Frank Hauger bei der Juniorenmeisterschaft. Erwin Schmider wird Sieger beim Enduro-Senioren-Cup der Geländefahrer, Erich Obermeyer Deutscher Meister im Auto-Speedway. Mit Peter Lachenmann, Elke Seelig und Frank Polenk ist jetzt auch der Nachwuchs beim Autoslalom dabei.

1989 ist im Automobilrennsport erneut Roland Asch das Aushängeschild: Sieger beim Porsche-Cup, Zehnter bei der DTM. Bernd Eckenbach wird Zweiter bei der Deutschen Moto-Cross Meisterschaft, Erich Obermeyer Vize bei der Deutschen Speedway-Meisterschaft und Württ. Meister, Werner Schmid in der gleichen Disziplin in seiner Klasse Württ. Vizemeister und Dieter Nestle Kreismeister im Automobilturniersport.

Beschr
Peter Wurmbäck beim DM-Lauf 1989

1990 zum 40-jährigen Vereinsjubiläum trat man mit einer Reihe von Jubiläumsveranstaltungen an die Herrenberger Öffentlichkeit: Autotage, Stern- und Zielfahrt, Kart für Jedermann, die 1. Gäu-Veteranen-Rallye, von Otto Walz und Dieter Maier ins Leben gerufen und mit 130 Teilnehmern und einem Fahrzeugcorso durch die Herrenberger Innenstadt ein voller Erfolg. Der Trialsport bildete noch einen wesentlichen Bestandteil des Sportangebots im Verein, waren doch die Auflagen noch nicht ganz so streng und die Bedingungen im Gipswerk Dietterle noch gut.

1991 galt es neben den alljährlichen Fixpunkten das 25. ADAC Automobilturnier, die Gäubote Leserfahrt sowie das 2-tägige Waldfest auf dem Alten Rain auszurichten. Ebenso wurde ein Kart-Lauf und ein Jugendtrial organisiert. Es zeigte sich, dass die Zeit der Automobilturniere vorbei war, denn die Teilnehmerzahl hatte stark abgenommen.
Roland Asch wurde erneut Porsche Cup-Sieger und belegte in der DTM den 9. Platz, Erich Obermeyer und Werner Schmid wiederholten ihre Meisterschaften im Auto-Speedway und Peter Wurmbäck war mit 41 Starts bei Trialveranstal-tungen sicherlich der fleißigste MSC Starter.

Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung der Funktionalität und zur statistischen Auswertung der Nutzung unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Sie können die anonymisierte Auswertung Ihrer Besuche jederzeit in unserer Datenschutzerklärung (Status des Besuchertracking) deaktivieren.
Datenschutzerklärung Ok